reCONNECT: Sie verbinden sich wieder mit Ihrer Ganzheit und nehmen sich in Ihrer Einheit von Körper, Geist und Seele wahr.

Für viele mag es erstaunlich klingen, aber erst mit unserer körperlichen Wiederanbindung und Zentrierung können wir unser gesamtes geistig-schöpferisches Potenzial nutzen. Gerade in kreativen Prozessen, die den bekannten kognitiven Referenzrahmen überwinden wollen, ist die körperliche Anbindung und Zentrierung von zentraler Bedeutung. Nur dort, wo der einzelne auch im Denkprozess wirklich geerdet ist und seinen Körper bewusst wahrnimmt, ist es möglich, das unendliche Feld kollektiver Intelligenz anzuzapfen. Wie wir heute wissen, ist der körperliche Spannungs- und Entspannunsgzustand verantwortlich für den Frequenzbereich unserer Hirnwellen. Nur im körperlich entspannten Zustand können die sogenannten Alpha-Wellen entstehen. Nur dann können wir auch  ganzheitlich denken und generativ-schöpferisch kreativ sein und so Novationen jenseits der bekannten Denkrahmen erschaffen. Sind wir jedoch von unserem Körper abgeschnitten und ausschließlich auf den Kopf fixiert, so befinden wir uns im Beta-Wellenbereich verbunden mit einer neuromuskulären Blockade.

 

reCONNECT heißt die komplette Annahme seiner selbst in tiefer Hingabe. Das bedeutet zugleich, nicht sofort nach Lösungen suchen zu wollen, sondern erst einmal sich selbst und Situation anzunehmen, sie so wahrzunehmen, wie sie hier und jetzt ist. Das ist zugegebenermaßen oft schwer in einer Welt, die immer nach schnellen Lösungen und noch schnelleren Handlungen sucht. Aber der Kernsatz jeder Veränderung und damit jeder Lösung lautet: Wenn Du etwas verändern willst, dann nimm Dich und die Sitaution erst einmal radikal an! Es gilt die Leere auszuhalten, um die Lehre aus der Situation ziehen zu können. Nur in der Stille und dem radikalen Nicht-Wissen kann sich schließlich das Neue offenbaren.

Wiederanbindung und Zentrierung schaffen eine innere Sicherheit und Stabilität jenseits rigider Denk- und Verhaltnesmuster und schaffen so die Basis, um jene Unsicherheit der Leere und des Nicht-Wissens aushalten zu können.